Naturschutz für Anfänger

Wenn von Naturschutz die Rede ist, denkt man allgemein an den Walfang, an das Robben- Abschlachten oder das Verenden von Vögeln in irgend einem Ölteppisch. Dabei beginnt Naturschutz bereits vor der eigenen Haustür. Kaum wahrgenommen, existieren in unserer unmittelbaren Umgebung Lebewesen, die nicht selten in der Werbung für ausgerechnet jene Produkte missbraucht werden, die sie maßgeblich ausrotten. Als Paradebeispiel darf man Schmetterlinge heranziehen. Sie symbolisieren das Lebensgefühl einer heilen Welt.

Der Schwalbenschwanz gehört zu den prächtigsten Tagfaltern in unserer Region. Papilio machaon, so sein wissenschaftlicher Name, ist jedoch stark bedroht, da seine Lebensräume immer weiter eingeschränkt werden. Die Futterpfanze seiner Raupe ist vorrangig die wilde Möhre, auch Dill oder Fenchel verschmäht sie nicht.

Direktlink: http://youtu.be/S_F6Ac_EASw

Diese Futterpflanzen wachsen überall dort, wo man sie durch Ackerbau und Monokulturen verdrängt. An Strassengräben und Waldwegen wird sie durch zu exzessives Abmähen ebenfalls immer weiter verdrängt. Dadurch wird dieser schöne Schmetterling immer seltener. Im Garten findet man die Raupen des Schwalbenschwanzes gelegentlich in selbst angelegten Möhrenbeeten. Sie fressen lediglich das Kraut und treten nur vereinzelt auf. Einen Schaden richten sie nicht an. Wer also so eine große grün- schwarz gemusterte Raupe mit orangenen Flecken an den Möhren entdeckt, sollte sie einfach in Ruhe lassen, denn sie ist völlig harmlos, kein Schädling und wird, wenn es denn gelingt, einmal ein wunderschöner Schmetterling.

Hier noch Aufnahmen der Raupe an wilder Möhre:

 


Direktlink: https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=Z1jfhFMh37Y

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: